„Ayurveda“ was ist das eigentlich? Dieses Wort scheint gerade sehr populär zu sein, ob in der Medizin, im Wellness-Bereich oder wenn es um Ernährung geht… Um was geht es im Ayurveda? Was ist das mit den Doshas, den warmen Ölmassagen, den Panchakarma-Kuren? Ist es nur ein Trend oder wieder eine neue Diät? NEIN! Es ist nicht nur ein neuer Trend oder eine Diät und es geht dabei nicht nur um Ernährung oder Ölmassagen.

Im Ayurveda geht es um viel, viel mehr und es steckt viel mehr dahinter! Und zwar so viel, dass es nicht nur in einen Artikel passt, sondern in mehrere!

Mit dieser Artikelreihe möchte ich Dir einen Einblick in die wundervolle Vielfalt und über 5000 Jahre alte Tradition des Ayurveda geben. In dem ersten Teil wirst Du etwas über die Geschichte, Philosophie und Grundprinzipien erfahren. In den darauffolgenden Artikeln werden wir uns Themen anschauen wie die 5 Elemente, 3 Doshas, Morgenroutinen, Ernährungstipps und präventive Maßnahmen. Auch Impulse, wie Du Ayurveda in Deinen Alltag integrieren kannst und wie es Dir als HSP große Unterstützung und Lebensverbesserung geben kann. Ebenso wirst du erfahren, wie Ayurveda Dir in Deinem beruflichen Alltag, in Deinen Beziehungen und als selbstständige, sensible Unternehmerin helfen kann. Und das ist noch lang nicht alles! Ich wünsche Dir viel Freude und tolle Einblicke in die wundervolle, spannende Welt des Ayurveda!

Einführung: Was ist Ayurveda? Ist Ayurveda kompliziert?

Kompliziert – nein, überhaupt nicht. Bei Ayurveda geht es darum, in Harmonie mit der Natur und der eigenen Individualität zu leben.

Es ist eine alte Weisheit aus Indien, die über 5000 Jahre alt ist. Ayurveda ist das älteste System der Naturmedizin. Es ist älter als die chinesische Medizin oder in etwa gleich alt. Fünftausend Jahre – ist es nicht eine Perle von unglaublicher Weisheit?

Ayus bedeutet Leben und Veda ist Wissen. Ayurveda ist also das Wissen vom Leben – die Wissenschaft vom Leben. Daher wird Ayurveda oft mit ‚Wissenschaft vom Leben’ oder ‚Kunst des Lebens‘ übersetzt. Dies umfasst neben einem kompletten medizinischen System auch philosophische, psychologische, spirituelle und soziologische Ansätze. Ayurveda versteht sich als System, das sich immer und überall anwenden lässt. Das ayurvedische Wissen wurde Jahrtausende lang mündlich überliefert und später in den vedischen Schriften von indischen Rishis (spirituelle, weise Personen) festgehalten.

Ayurvedische Medizin ist viel mehr als nur Ernährung, Änderung der Lebensweise und das Lösen von Schlafproblemen. Medizinisch gesehen ist Ayurveda eine ganzheitliche Gesundheitslehre mit dem Ziel Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und Balance im täglichen Leben zu schaffen. Im nächsten Abschnitt erfährst Du mehr darüber.

Philosophie des Ayurvedas

Besonders zu betonen ist der undogmatische Ansatz: Es gibt kein MUSS im Ayurveda. Das wesentliche Prinzip im Ayurveda ist: Du bist genau richtig, so wie Du bist! Im Ayurveda musst Du nicht ein Leben lang nach einem Ideal streben und Dich selbst optimieren oder korrigieren. 

Der Fokus liegt darauf die Achtsamkeit mit sich selbst und anderen zu fördern und zu lernen, was der eigenen Person und Gesundheit gut tut. Und das ist so hilfreich für HSP’s, denn oft wissen HSP’s nicht, was ihnen und Ihrer Gesundheit gut tut. Sie sind es gewohnt ihren Fokus auf andere zu richten und es anderen recht zu machen, dass sie sich dabei vollkommen aus den Augen verlieren. So oft denken HSP’s, dass sie falsch sind, so wie sie sind, oder dass irgendetwas mit ihnen nicht stimmt. Kommt Dir das bekannt vor? Falls ja, kannst Du gerne meinen Selbsttest machen. Er wird dir verraten, ob auch du eine hochsensible Person bist.

Ayurveda hilft Dir dabei wieder zurück auf deinen einzigartigen Weg zu kommen. Es hilft Dir zu lernen, was Dir und Deiner Gesundheit als HSP gut tut. Und das alles ohne „MUSS“ und ohne „DRUCK“. Es wird Dir beibringen, dass Du so RICHTIG bist, genau so wie Du bist.

Wie klingt das?

Ayurveda ist also eine Wissenschaft der täglichen Lebensführung, die nicht erst einsetzt, wenn die ersten Symptome sich zeigen, sondern stark präventiven Charakter hat. Es geht darum zu erkennen, wer Du in Deinem Kern bist und wie Du immer wieder in Dein dynamisches Gleichgewicht kommst, um Dein volles Potential zu leben. Aus ayurvedischer Sicht bist Du gesund, wenn Du Dich lebendig, wach und ausgeglichen fühlst; in Harmonie mit Dir selbst und Deiner Umgebung/Umwelt bist.

Grundprinzipien des Ayurveda

In der klassischen Ayurveda Medizin findest Du folgende Bereiche:

Ernährung
Verhalten: Tages, Jahreszeiten, Lebenszyklen, Biorhythmus
Bewusstsein: Yoga, Pranayama, Meditation
Sinne: Aroma, Klang, Musik, Geschmack, Farben
Reinigung: Detox, Panchakarma, Ölanwendungen, Ausleitungen
Medizinische Präparate: Heilpflanzen, Mineralien

Die 5 Elemente stellen das Kernstück in der ayurvedischen Medizin dar:

Alles in der Natur setzt sich aus den 5 Elementen zusammen. Ayurveda basiert auf den 5 Elementen. Jedes der 5 Elemente bringt Charaktereigenschaften mit sich, worauf ich in den nächsten Artikeln genauer eingehe. Hier schon mal ein kurzer Überblick:

Äther/Raum: der Hohlraum
Luft: Die Bewegung, das Leichte, Gasförmige
Feuer: Energie & Wärme
Wasser: Das Flüssige & Befeuchtende
Erde: Das Feste, Geformte, Schwere

Im Ayurveda wird der Mensch als Mikrokosmos (als eigenes Universum) im Makrokosmos (unsere Erde/Umwelt) betrachtet. Daher wird gefolgert, dass die oben genannten 5 Elemente auch in uns gleichermaßen zu finden sind.

Wie und wo?

Äther/Raum: Alle Hohlräume (Nase, Atemwege, Brust und Bauchraum, Magen-Darm-Trakt)
Luft: Bewegung (Herzschlag, Ein & Ausatmung, Muskelbewegung)
Feuer: Stoffwechsel (Verdauung), Intelligenz, Stoffwechsel des Geistes
Wasser: Verdauungssäfte, Speichel, flüssige Bestandteile des Blutes
Erde: Feste Strukturen (Knochen, Knorpel, Muskeln, Haut, Haare)

Durch Ayurveda lernst Du Dich selbst in Deiner Einzigartigkeit als HSP kennen. Du lernst, MIT Deiner Natur, DEINER SENSIBILITÄT, Deinen tiefen EMOTIONEN, Deinen STÄRKEN und HERAUSFORDERUNGEN zu leben, anstatt DAGEGEN zu kämpfen.

Und dies ist ein Lernprozess. Aus meiner Sicht und Erfahrung ein lebenslanger Lernprozess, der nicht immer einfach ist, aber so viel Spaß macht und so viel Freude, Kraft, Vitalität und Erdung bringt!

Ayurvedische Weisheit statt äußerer Regeln! Das ist es, was ich an Ayurveda liebe und wofür ich mich so sehr begeistere!

Heute stelle ich Dir das erste Element vor:

Äther / Raum

Äther oder Raum ist grenzenlos, endlos und ausgedehnt. Er ist der Ort der gesamten Schöpfung – das Unbekannte. Die Eigenschaften des Äthers sind klar, rein, leicht, subtil, veränderlich und er erlaubt Form. Die Reinheit und Klarheit des Äthers sind mit der reinen, klaren, friedlichen Harmonie des Geistes verbunden. Er hilft beim Zugang zu unserer Spiritualität und Kreativität.

Im Körper ist der Äther/Raum mit Hohlräumen wie Ohren, Nase und Mund verbunden.

Ich gebe Dir ein Beispiel dafür, wie Du anfangen kannst, in Deinem täglichen Leben mit dem Element Äther/Raum zu spielen.
Nehmen wir an, wir nehmen Dein berufliches Leben. Vielleicht leitest Du gerade ein Projekt. Beginne und fühle in Dich hinein.
Gibst Du Dir selbst Raum für Kreativität? Integrierst Du Äther/ Kreativität in Deinem Berufsleben? Oder ist es sogar zu viel davon?
Wenn es zu viel ist, fühlst Du Dich abgespact, nicht gut verwurzelt oder mit den Füßen nicht auf dem Boden. Bist Du etwas zerstreut, hast Du zu viele Ideen, denkst Du zu viel nach?

Ist es im Gleichgewicht oder unausgeglichen?

Beginne mal und spüre in Dich hinein, dann frage Dich, wie zeigt sich Äther/Raum mit den Eigenschaften der Spiritualität und Kreativität in den Bereichen Deines Lebens – in Deinem beruflichen Alltag, in Deinen Beziehungen, in Deinem Alltag generell? 

Im nächsten Artikel werdet ihr mehr über die anderen Elemente erfahren.

Hast Du Fragen und möchtest mehr über die Anwendung von Ayurveda lernen? Schreib mir gerne und wir können eine kostenfreie erste Online-Sitzung vereinbaren. Gerne würde ich Dich auf Deiner individuellen, inneren Reise begleiten.

Mein Motto: Fühle tief, lebe kraftvoll!

Herzlichst,

Annabelle

hochsensible Person

Weitere interessante Blogs für dich:

Die Wahrheit über Meditation für HSP’s

Was jeder Mensch über ein stressfreies Leben wissen sollte

Stressfaktor Rassismus und die Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.