Märzserie: Was hochsensible Personen über eine Führung von innen nach außen wissen sollten

Teil 2: Führung in Zeiten des Wandels

Wie du in Zeiten des Übergangs und der Veränderung von innen nach außen führen kannst

Unser Leben ist ein endloser Strom von Veränderungen. Wir verändern uns jede Minute auf zellulärer Ebene. Alles ändert sich: unsere Gedanken, Gefühle, Umgebung, Beziehungen… Der Wandel ist dauerhaft im Gange. Es kommt sehr häufig vor, dass Menschen sich der Veränderung widersetzen, anstatt sie mit offenem Herzen zu begrüßen. In diesem Artikel zeige ich dir den Weg zur Führung in Zeiten des Wandels.

Viele hochsensible Personen (HSP) können in Zeiten des Wandels und des Übergangs überstimuliert werden. Du fragst dich vielleicht, von welcher Art von Umbruch ich spreche. Ich meine damit alle Arten von Übergängen, wie z.B. dem Verlust eines Arbeitsplatzes, dem Beginn einer neuen Arbeitsstelle/Position, dem Beenden einer Beziehung, dem Beginn einer neuen Beziehung, dem Umzug in eine andere Stadt, ein anderes Land, dem erstmaligen Eltern Werden, der Entlassung eines Mitarbeiters, der Einstellung eines neuen Mitarbeiters, dem Aufbau eines Teams, dem Aufbau eines neuen Unternehmens, und die Liste kann noch lange fortgesetzt werden.

Eine kurze Randbemerkung: Nimm an meinen neu entwickelten Selbsttest teil, um herauszufinden, ob du eine hochsensible Person bist.

Sensorische Überlastung

Die Reizüberflutung ist die häufigste Herausforderung für HSP. Sie kann die Führung von innen nach außen sowie die eigene Erdung behindern. Denn als HSP funktioniert das Gehirn anders. Folgende Bereiche werden deutlich stärker aktiviert: Die Insula, der Sitz des Bewusstseins, und die Amygdala, der Sitz der Emotionen und der Reaktion „Kampf oder Flucht“. In Zeiten von Übergängen und Veränderungen können diese Bereiche im Gehirn hochgradig aktiviert werden und schnell zu einer Überstimulation führen, wenn du nicht weißt, wie du damit umgehen kannst.

Die Amygdala ist auch der Sitz der Gefühle Angst und Wut. Ein Umbruch aktiviert diesen Bereich, deswegen fürchten wir uns oft vor Veränderungen. Wir fürchten sie, weil sie immer sowohl ein Gefühl des Verlusts als auch die Aufregung über das Neue beinhaltet. Etwas Neues wird geschaffen und gleichzeitig stirbt etwas Altes. Jedoch fokussieren wir uns oft auf die Seite der Angst, so als ob wir diese Situation nicht überleben würden. Das löst unsere „Kampf oder Flucht“ Reaktion im Gehirn aus, und wir können stecken bleiben, gestresst und überreizt werden. Leider sehen wir in diesen Momenten oft nicht, dass wir auch etwas gewinnen – die Schönheit von etwas Neuem.

Umbrüche als Sensorische Überlastung

Janet Feldman zufolge ist „Veränderung das zeitlose Zusammenspiel der Kräfte der Schöpfung und der Zerstörung“.

Folglich können Veränderungen und Übergänge zu einer Belastung und stressigen Zeit werden, die sich weder auf unseren Körper noch auf unseren Verstand gesund auswirken! Und es ist nicht notwendig, belastende Erfahrungen zu schaffen, oder? Deshalb wünsche ich mir für dich, dass sich Veränderungen und Übergange in mehr Leichtigkeit, Spaß und schließlich in Freude und Aufregung mit einer Portion Neugier, Hoffnung und Offenheit verwandeln. Auf diese Weise gelangst du zur Führung in Zeiten des Wandels. Es ist möglich!

Der Fluss der Veränderungen hat kein Halten. Nun können wir uns entweder auf einen Widerstand konzentrieren, oder aber den Fluss annehmen und akzeptieren. Wir können uns dafür entscheiden, mit dem Strom zu gehen und lernen, wie wir mit dem Wandel umgehen können. All das, ohne überreizt oder gestresst zu werden. Was ist deine Wahl? Widerstand oder mit dem Strom schwimmen?

Übernimm die Führung in Zeiten des Wandels

Wenn du dich für Veränderungen öffnen willst, musst du lernen, dich mit dem Unbekannten, der Unsicherheit und den plötzlichen Veränderungen vertraut zu machen. Gleichzeitig musst du das Vertrauen, die Sicherheit und die Zuversicht in dir selbst spüren, um diese Zeiten mental und emotional zu meistern. Gleichgewicht und Strategien werden dich durch diese Zeiten führen. Dir muss auch bewusst sein, dass es in Zeiten des Wandels und des Übergangs entscheidend ist, zu deiner Mitte und deinem geerdeten Platz zurückzukehren. Ebenso wichtig ist es, Klarheit in deinem Herzen zu erlangen und einen starken Geist aufzubauen. Ich empfehle dir, deine Positivität und deine Stärke der Verwundbarkeit und Intuition gut kennen zu lernen. Außerdem solltest du Strategien finden, um alte Muster zugunsten einer positiven Veränderung loszulassen.

Was wird in Zeiten des Wandels und des Übergangs benötigt?

Du musst lernen, im gegenwärtigen Moment zu leben. Die meisten Menschen leben in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Das ist nicht der Ort, an dem sich der Wandel manifestieren kann. Außerdem ist es notwendig, um in der nicht alltäglichen und gewöhnlichen Welt zu leben. Darüber hinaus solltest du dich jeden Tag im gegenwärtigen Moment erden und zentrieren und von dort aus führen und mit deine eigene Wahrheit miterschaffen. In dir selbst geerdet zu sein, ist wesentlich, um die Führung in Zeiten des Wandels zu erlangen. Wie ein Baum, der starke Wurzeln hat und sich tief in der Erde hält, während die Äste flexibel und mit Ausdehnung zum Himmel hin wachsen.

Jede bedeutende Veränderung beginnt mit innerer Arbeit, Selbstbewusstsein und Selbstveränderung! Wenn es keine Veränderung in dir selbst gibt, wird auch keine Veränderung in der Außenwelt stattfinden.

Hier sind 9 Schlüssel, um in Zeiten des Wandels und des Übergangs von innen nach außen zu führen

Schlüssel zur Führung in Zeiten des Wandels

Wenn du lernen willst, wie du die neun Schlüssel anwenden und dich in Zeiten des Wandels selbst verändern oder deine Veränderungsfähigkeit erweitern und vertiefen kannst, kontaktiere mich. Du wirst Werkzeuge und Fähigkeiten finden, wie du dich selbst erden, dein Zentrum und dein Gegenwartsbewusstsein als HSP kultivieren und aufrechterhalten kannst.

Ich wünsche dir einen freudigen Tag, wo immer du auf der Welt bist!

Bitte zögere nicht, meine Inhalte mit allen Personen zu teilen, die davon profitieren könnten. Außerdem kannst du meinen Newsletter abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Weitere Blogs, die dir gefallen könnten

Führen mit Bewusstsein

Drei Wege, um als hochsensible Frau nicht von den jüngsten Tumulten in der Welt überfordert zu werden

Wie man als hochsensible Person ein reichhaltiges Leben schafft


2 Comments

BrianIngek · März 25, 2020 at 6:18 am

You’re a very useful web site; could not make it without ya!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your email address will not be published.