fbpx
Annabelle Breuer-Udo: Founder of Evocative HealthPath LLC Certified Coach (ACC) I Author I Ayurveda I Mindfulness

Was du über die Investition in dein geistiges und emotionales Wohlbefinden wissen solltest

Das neue Jahr ist hier! Und ich denke, wir sind alle motiviert, unseren physischen, mentalen und emotionalen Körper zu nähren und zu pflegen. Genauso wichtig wie die Pflege und Reinigung deines Körpers ist es, deinen Geist sauber zu halten und auf dein geistiges und emotionales Wohlbefinden zu achten.

Eine Methode für dein geistiges und emotionales Wohlbefinden

Meditation, tiefe Atmung und Stille sind drei kraftvolle Methoden, um den Geist in Bewegung zu setzen und das emotionale Schlammwasser zu reinigen. Dadurch bleibst du gesund und vital. Emotionale und mentale Hygiene ist genauso wichtig wie Händewaschen oder Zähneputzen.

Stell‘ dir eine Lotusblume vor, die im Schlammwasser verwurzelt ist. Sie öffnet ihre Blütenblätter, wenn das schlammige Wasser gereinigt ist. Erst dann beginnt die Lotusblume zu strahlen. Diesen Vorgang kannst du auf uns Menschen übertragen. Es ist notwendig, unseren mentalen und emotionalen Körper regelmäßig zu reinigen, um unsere Blütenblätter zu öffnen und zu blühen und zu strahlen und gesund zu sein.

Erinnere dich selbst daran

Viele Menschen vergessen, sich um ihr geistiges und emotionales Wohlbefinden zu kümmern (mehr Informationen dazu findest du hier: „Das Geheimnis deines emotionalen Körpers und wie sich die emotionale Entgiftung auf deine Gesundheit auswirkt„). Andere wiederum wissen einfach nicht, wie man das macht. Gehörst du zu einer der beiden Gruppen, verstehe ich dich voll und ganz. Ich erlebe immer noch Tage, an denen ich das Gefühl habe, dass ich mich nicht genug um mich selbst kümmere. Dann falle ich in alte Muster zurück, die mich dazu bringen, eine mit mir ausgemachte Meditation ausfallen zu lassen. Obwohl ich weiß, dass sie gut für mich ist. Das ist menschlich, nicht wahr? Wir sind nicht perfekt. Das Wichtigste ist, dass du die Unterbrechung deiner Routine zuerst wahrnimmst. Anschließend kannst du sanft und mit dir selbst mitfühlend zu deiner mentalen und emotionalen Hygienepraxis zurückkehren.

Nicht vergessen: Verurteile deine Inkonsequenz nicht. Es macht so viel mehr Spaß und Freude, nicht perfekt und mit sich selbst urteilend sein zu müssen. Ich fühle mich freier und wohler mit mir selbst, wenn ich die Kontrolle über meine urteilende Stimme habe, anstatt dass diese Stimme mich kontrolliert. Und Meditation hilft mir, in diesen Zustand des Seins zu gelangen. Und du? Was ist deine Erfahrung mit deiner wertenden, selbstsabotierenden Stimme?

Stille und Meditation

Die Stille ist der Punkt, an dem alles in dir selbst still ist. Du ruhst in der Existenz, in deinem authentischen Wesen und in deinem Selbst. Von dort aus kannst du strahlen und handeln.

Für mich ist Stille wie ein kleiner Urlaub auf einer Insel namens Stillpoint, die sich in meiner inneren Landschaft befindet. Ich liebe es, dorthin zu gehen. Wir alle können diese Insel erreichen. Ich wünsche dir sehr, dass du diese Erfahrung in deinem Leben machen kannst.

Okay, zurück zu einigen Fakten der Meditation. Moderne bildgebende Verfahren haben es Neurologen ermöglicht, in das Innere des Gehirns einzudringen. Sie entdeckten, dass während der Meditation heilende Prozesse im Geist und Körper ablaufen. Das ist erstaunlich, nicht wahr?

Wie genau wirkt sich Meditation also auf unser Gehirn aus? Dank der PET-Scans und Funktions-MRTs wissen wir, dass während der Meditation die linke Gehirnhälfte buchstäblich aufleuchtet. Einfach ausgedrückt: Die Meditation verlagert den Schwerpunkt der Gedanken von der rechten Gehirnhälfte, wo sich die Stresszentren befinden, auf die linke Gehirnhälfte, die die friedlichen Zentren enthält. Meditation scheint das Gehirn dadurch vor störenden Umweltreizen und Gedanken zu schützen.

Studien zufolge gibt es hier einige gesunde, nachgewiesene Fakten, die du über die Auswirkungen der regelmäßigen Meditationspraxis wissen solltest.

10 Nachgewiesene physikalische Auswirkungen:

Meditation…

1. Senkt den Blutdruck

2. Stärkt das Immunsystem

3. Verringert chronische Schmerzen, Muskelverspannungen und Kopfschmerzen

4. Reduziert Stress und Ermüdung

5. Verbessert die Verdauung

6. Verlangsamt das Fortschreiten von Krebs

7. Verbessert den Schlaf

8. Lindert Ängste und Depressionen

9. Beschleunigt den Gewichtsverlust

10. Erhöht den Hormonhaushalt

10 Nachgewiesene geistige und emotionale Auswirkungen:

1. Reduzierter Leistungsdruck und verminderte Stressreaktivität

2. Verminderte Depression, Angst und Nervosität

3. Verbessertes geistiges und emotionales Wohlbefinden

4. Erhöhtes Selbstmitgefühl

5. Erhöhte Selbstakzeptanz und Selbstwahrnehmung

6. Verminderter Bedarf an Suchtmitteln

7. Gesteigerte Kreativität, geistige Klarheit, Gedächtnis und Konzentration

8. Erhöhte innere Ruhe, Frieden und Wohlbefinden

9. Mehr Arbeitszufriedenheit

10. Verbesserte Produktivität und Entscheidungsfähigkeit

Obwohl Meditation ein Heilmittel aus antiken Zeiten ist, scheint es in der heutigen Zeit besonders relevant zu sein. Sie kann uns helfen, uns von der schnelllebigen Welt, den Smartphones und der Welt der sozialen Medien zu lösen und uns auf die Verkabelung deines Geistes und Wesens einzustimmen. Die Meditation beruhigt das Nervensystem und trainiert das Gehirn, sich mehr zu konzentrieren, sich zu engagieren und weniger reaktiv zu sein. Um das Beste aus der Meditation herauszuholen, erinnere dich selbst daran, dass du damit KEINE Zeit verschwendest oder einfach nichts tust.

Es gibt viele verschiedene Arten von und Verwendungen für Meditation da draußen. Einige werden formell praktiziert, andere werden in Aktivitäten ausgeübt.

Schnelle Tipps und Handlungsaufforderung zur Steigerung des geistigen und emotionalen Wohlbefindens

Nimm dir einen Moment Zeit und konzentriere dich auf deine Atmung – Atmest du tief und langsam, oder sind deine Atemzüge eher schnell und flach? Nimm dir am Besten jeden Tag einen Moment dafür Zeit. Übe, tiefer und langsamer zu atmen, damit du sicher sein kannst, dass dein Gewebe in den Lungen belüftet wird.

Trage dich in meine Email-Liste ein, damit ich dich regelmäßig über Gesundheitstipps informieren kann.

Ich schicke dir viel Freude und Liebe!

Andere Blogartikel, die dir auch gefallen könnten:

Wie Rituale deine Spiritualität beeinflussen

10 Tage ayurvedische Reinigung

Was jeder Mensch über ein stressfreies Leben wissen sollte


Möchtest du immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere meinen Newsletter!

[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]