Wusstest du, dass Coaching auch gegen Symptome in deinem Körper helfen kann, wie zum Beispiel Rückenschmerzen?

Viele Menschen leiden unter Rückenschmerzen, vor allem im unteren Rückenbereich. Häufig entstehen diese durch das Gefühl von Stress verschiedenster Arten. Es besteht kein Zweifel daran, dass Stress einen Einfluss auf deinen physischen, mentalen und emotionalen Körper hat. Mit anderen Worten, Stress wirkt sich auf den ganzen Menschen aus. „Stress“ wurde von der Weltgesundheitsorganisation als „Gesundheitsepidemie des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet.

Was ist Stress?

Aus der Sicht der Psychologie ist Stress definiert als ein Zustand emotionaler und mentaler Spannung. Es handelt sich um eine strukturelle und biochemische Belastung, die durch bestimmte Ereignisse verursacht wird: Die Stressfaktoren, die wir als bedrohlich oder herausfordernd empfinden. Jeder Einzelne nimmt Stress auf einer anderen Ebene wahr.

Wir brauchen ein gewisses Maß an Stress als Motivation und um unseren Motor in Gang zu bringen. Aber anhaltender und zu viel Stress hat Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Symptome wie Rückenschmerzen, besonders im unteren Bereich, sind eine Möglichkeit des Körpers, Aufmerksamkeit zu erregen. Der menschliche Körper kann vorübergehend mit Stress umgehen, aber konstanter Stress kann den Körper und die emotionale und geistige Gesundheit schädigen.

Rückenschmerzen als Symptom von Stress

Durch Rückenschmerzen hat dein Körper die Möglichkeit, sich auszudrücken. Um eine Heilung oder Linderung zu erreichen, ist es wichtig, an die Wurzel eines Symptoms zu gehen. Dein körperlicher, geistiger und emotionaler Körper will gehört werden. Deswegen solltest du auch auf deinen Körper hören. Ein Coach, der auf diesem Gebiet erfahren ist, kann dich unterstützen und helfen, deine individuelle Körpersprache zu übersetzen und die versteckte Botschaft hinter den Schmerzen im unteren Rückenbereich zu vermitteln. Rückenschmerzen sind die häufigste Form von chronischen Schmerzen. Schließlich sind mehr als 26 Millionen Amerikaner im Alter zwischen 20 und 64 Jahren sind davon betroffen. Etwa 42 Millionen amerikanische Erwachsene haben Schmerzen oder körperliche Beschwerden, die ihren Schlaf ein paar Nächte pro Woche unterbrechen. Vier von zehn Menschen mit chronischen Schmerzen berichten über die Auswirkungen auf ihren Lebensgenuss, einschließlich der Beeinträchtigung von Stimmung, Schlaf oder Arbeitsfähigkeit.

Wo kommen die Rückenschmerzen her?

Die aktuelle Jahreszeit ist eine ausgezeichnete Zeit, um zurückzublicken und über 2019 nachzudenken. Nimm dir ein paar Minuten Zeit, lehne dich zurück und frage dich: Wie ging es dir in diesem Jahr? Wie war deine Gesundheit bis zum heutigen Tage? Wie ist dein Verhältnis zu Stress? Hast du unter Körpersymptomen gelitten? Wie geht es deinem unteren Rücken?

Falls du dich gestresst fühlst und unter Rückenschmerzen leidest, stelle ich dir folgende Frage: Hast du jemals über deine Rückenschmerzen nachgedacht und in Betracht gezogen, einen Coach um Hilfe zu bitten?

Zeiten des Übergangs beeinflussen deine Gesundheit

Hier ist eine Geschichte, die ich mit dir über die Erfahrungen einer meiner Kunden teilen möchte. Meine Klientin ist eine liebevolle Mutter mit zwei Kindern und eine starke Leiterin ihres eigenen Unternehmens. Sie lebt im Patchwork-Familienmodell und ist sehr engagiert in ihren täglichen Aufgaben. Deswegen ist ihr Zeitplan eng. Ihre Hauptrolle an verschiedenen Orten ist für sie manchmal eine große Herausforderung. Derzeit befindet sich meine Klientin in einer Zeit des Übergangs und großer Veränderungen in ihrem Leben. Sie fühlte sich festgefahren und leidet seit einigen Wochen unter Rückenschmerzen. In unserer Coaching-Sitzung konzentrierten wir uns auf ihre Schmerzen im unteren Rückenbereich. Ein Teil davon war es, das zu erforschen und zu entfalten, was in den Rückenschmerzen verborgen ist und was ausgesprochen, ausgedrückt und herausgearbeitet werden musste. Es war wichtig, dass meine Klientin all ihre Gefühle und Gedanken zum Ausdruck brachte, verarbeitete und offenbarte.

Nach dem Coaching bekam ich eine schöne Textnachricht. „Meine Schmerzen im unteren Rückenbereich sind schon viel besser als vorher. Ich danke dir.“ „Ich bin froh, dass es dir besser geht“, antwortete ich. Es gibt eine Redewendung, auf das ich mich immer beziehe, wenn es um unseren Körper und seine Symptome geht. Sie heißt, „the issue lies in the tissue“ – „das Problem liegt im Gewebe“. Die Übergangszeit, unbekannte Felder und Zeiten des Wandels können sehr herausfordernd sein. Der Körper mancher Menschen reagiert in diesen Zeiten stark. Genau wie der Körper meiner Klientin. Sie entfaltete den Prozess wunderbar und ist frei geworden von dem Gefühl, festgefahren zu sein, und befindet sich wieder in dem natürlichen Fluss des Lebens.

Wie Coaching helfen kann

Im Buch Exploring Psychology heißt es: „Deine Gedanken und Gefühle (Psycho) beeinflussen dein Gehirn (Neuro), was die endokrinen Hormone beeinflusst“ (Myers & Dewall, 2016). Dieser Welleneffekt hat Auswirkungen auf unseren physischen und mentalen Körper. Es kann sich auf viele verschiedene Arten zeigen. Rückenschmerzen sind eine davon. Auf der anderen Seite können sich die Auswirkungen jedoch auch anders zeigen, wie zum Beispiel bei Gefühlen der Entspannung, Freude und mentaler Gesundheit. Es zeigt einfach, dass unser Körper und unser Geist miteinander verbunden sind. In unserer Coaching-Sitzung erkannte meine Klientin diesen Zusammenhang, der ihr half, die Rückenschmerzen zu verbessern.

Meine Klientin ist nur einer der tausend anderen da draußen, die auf verschiedenen Ebenen in Führungspositionen sind und unter Rückenschmerzen leiden. Wenn du unter Schmerzen im unteren Rückenbereich oder anderen Symptomen leidest, denke über Coaching nach und zögere nicht, mich zu kontaktieren. Ich biete verschiedene Coaching-Programme an und kann dir helfen, mehr Balance, Freude und Gesundheit in deinem Leben zu finden.

 

Categories: Körper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.